Verwenden Sie netcat anstatt telnet für debugging

Netzwerk Administratoren verwenden häufig telnet um eine Verbindung auf einen Service auf einem entfernten Server herzustellen. Apple hat in High Sierra telnet und ftp client entfernt. Zuerst war ich enttäuscht musste mir dann aber eingestehen: telnet is wirklich Geschichte!

Anstatt Lösungen zu suchen, wie man telnet zurück auf dem Mac erhält, bietet sich netcat als hervorragende Alternative an.

Hier ein Beispiel um die Minimum Headers eines Webservers zu erhalten:

nc -v www.microsoft.com 80

Geben Sie jetzt den GET request ein:

GET / HTTP/1.1 [enter]
Host: example.com [enter]

Und so sieht das Resultat aus:

Connection to www.microsoft.com port 80 [tcp/http] succeeded!
GET / HTTP/1.1
Host: www.example.com
HTTP/1.1 503 Service Unavailable
Server: AkamaiGHost
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/html
Content-Length: 268
Expires: Sun, 18 Feb 2018 15:09:36 GMT
Date: Sun, 18 Feb 2018 15:09:36 GMT
Connection: keep-alive
<HTML><HEAD>
<TITLE>Service Unavailable</TITLE>
</HEAD><BODY>
<H1>Service Unavailable - DNS failure</H1>
The server is temporarily unable to service your request.  Please try again later.<P>
Reference&#32;&#35;11&#46;7efa6d68&#46;1518966576&#46;17cd556
</BODY></HTML>

Diese Methode kann für alle Ports verwendet werden. So kann man sich auch die Header von Mail Servern oder SSH Servern anzeigen lassen.

Wollen Sie nur wissen, ob der Port auf dem Server offen ist, tippen Sie:

nc -vz www.microsoft.com 80

 

Menü schließen